Erstauflage für Dreiländer-Gesundheitskongress im Landkreis Freyung-GrafenauLand.Sitz


Der Landkreis Freyung-Grafenau, die Kliniken Am Goldenen Steig, die Bavaria Klinik Freyung und weitere Projektpartner aus der Region organisieren in diesem Jahr erstmals den sogenannten Dreiländer-Gesundheitskongress.

Mitte April sind Medizinerinnen und Mediziner aus Deutschland, Österreich und Tschechien eingeladen, nach Freyung zu kommen und an dem Kongress zum Fachthema „Onkologie“ teilzunehmen. Zum einen wollen die Organisatoren Ärztinnen und Ärzten eine Plattform des aktiven Austausches zu bieten und erstmals auch ganz geballt renommierte Fachleute in den Bayerischen Wald holen. Noch viel wichtiger ist die Tatsache, dass die Projektpartner Kliniken, Klinik Bavaria und Landkreis aber auch die Region als solches ins „Schaufenster stellen“ und zeigen, dass Freyung-Grafenau gerade auch für Medizinerinnen, Mediziner und deren Familien ein attraktiver Ort ist, um hier zu arbeiten und zu leben. Also ganz nach dem Motto: MEHR ALS DU ERWARTEST


Damit ist der sogenannte Dreiländer-Gesundheitskongress, der im Kurhaus in Freyung stattfinden wird, in gewisser Weise also auch ein weiterer Baustein in der Ausgestaltung der Landkreis-Imagekampagne. Denn in deren Rahmen sollen gut qualifizierte Fachkräfte auf die Vorzüge, die der Bayerische Wald zu bieten hat hingewiesen werden. Ähnlich sieht auch eine der Zielsetzungen des Dreiländer-Gesundheitskongresses Freyung-Grafenau aus.


Freyung-Grafenaus Landrat Sebastian Gruber sieht in der Gewinnung von medizinischem Nachwuchs eine der großen Herausforderungen, die die Region in den kommenden Jahren zu bestehen hat: „ Es ist gut, dass es im Landkreis gelungen ist, ein Netzwerk ins Leben zu rufen, dass sich mit der Thematik auseinandersetzt und aktiv nach Wegen sucht, Ärztinnen und Ärzte für ein Engagement bei uns in der Region zu gewinnen. Gleichzeitig begrüßen wir natürlich auch die Tatsache, dass es den Organisatoren gelungen ist, als Referenten sehr renommierte Persönlichkeiten zu gewinnen und damit eine fachlich sehr wertvolle Veranstaltung im ländlichen Raum zu platzieren. Wir freuen uns schon heute auf unsere Gäste aus nah und fern und werden alles daran setzen, als Region eine gute Visitenkarte abzugeben.“ 


Für den Mediziner-Kongress in Freyung-Grafenau konnten unter anderem die Amtschefin des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege Ruth Nowak, der Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd Gerhard Witthöft, der Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin der Universität Freiburg Professor Dr. Giovanni Maio, der Direktor der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe - Innenstadt München Professor Dr. Sven Mahner, doc. MUDr. Samuel Vokurka, Ph.D. von der Medizinischen Fakultät der Karls-Universität Prag in Pilsen, sowie zahlreiche renommierte Referenten auch aus Ostbayern.


In Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet 14 am Landratsamt Freyung-Grafenau „Wirtschaftsförderung-Tourismus, Regionalentwicklung ist für die Kongressteilnehmer und deren Familien auch ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt worden, dass den Gästen auch einen Einblick in weitere Vorzüge der Region – wie den hohen Umwelt- und Freizeitwert bieten soll.


Text: Isabelle Matějka Bilder: Isabelle Matějka

Artikel teilen
MADE

Mehr Raum für Zukunft

Die Unternehmen des Landkreises Freyung-Grafenau stellen sich vor.
Informiere dich einfach und unkompliziert über die Betriebe der Region und entdecke Stellenangebote für verschiedene Fachbereiche.

Zur Stellensuche