Finsterau im Fokus des Winter-WeltsportsSpitzen.Sport


Bis zum 19. Februar 2017 finden in Finsterau die World Para Nordic Skiing Championships im Biathlon und Langlauf statt. Diese Skiweltmeisterschaft ist damit schon die insgesamt Zwölfte ihrer Art.

Finstterau 2017 Eröffnungsfeier

In Finsterau, einem Gemeindeteil von Mauth, können Zuschauer von überall her ein Event mit dem höchsten sportlichen Niveau besuchen und internationale Sportler bewundern, die gerade mit Handicap enorme körperliche Leistungen vollbringen.

19 Nationen sind vertreten, darunter Länder wie die Mongolei und Japan. Dabei kümmern sich fast 300 ehrenamtliche Mitarbeiter um einen optimalen Veranstaltungsverlauf. Sie nehmen sich teilweise sogar die ganzen zehn Tage Urlaub dafür, um ihre Gemeinde bei dieser Großveranstaltung in jeder Hinsicht zu unterstützen und ein gutes Gelingen zu sichern.

 

 

Finsterau 2017 Clara Klug


Clara Klug ist Parabiathletin und konnte am Wochenende mit Trainer Martin Härtl den ersten FiLu ergattern. FiLu ist das WM-Maskottchen, ein Kuscheltier in Luchs-Form und bringt die nahezu blinde Spitzensportlerin zum Lächeln. Clara unternahm bereits als Kind ihre ersten Gehversuche in Mauth beim Langlaufen. Damals war sie dort im Skilager und begann 2012 mit dem Training für den Spitzensport, indem sie für die Paralympics trainierte. Martin Härtl besetzte den Posten für den bayerischen Landestrainer und erinnerte sich an die junge Sportlerin, worauf die gemeinsame Karriere der Beiden begann. Auf die Frage, wie es anfangs mit dem Vertrauen in eine fremde Person wie ihren mittlerweile langjährigen Trainer Martin beim Langlauftraining stand, winkt Clara ab.

"Ich bin es gewohnt, Menschen vertrauen zu müssen. Ob beim Einkaufen oder über die Straße gehen. Man muss sich verstehen, das ist wichtig. Er muss mir ja im Gegenzug genauso vertrauen können wie ich ihm." Die gemeinsame Arbeit lohnt sich: Gleich am ersten Wettkampftag konnten sich Guide und Sportlerin die Bronze-Medaille im Slalom Nordic sichern. Martin ist Claras Guide und sieht für Clara mit, wobei er sie mit verschiedenen Kommandos lotst.


Die Wettkämpfe gestalten sich für viele äußerst erfolgreich: Die Ukraine konnte sich am ersten Tag neun Medaillen sichern, darunter drei Mal Gold. Deutschland folgt mit vier Medaillen und Kanada sowie Weißrussland haben jeweils eine Medaille für ihr Land gewonnen.

Auf dem WM-Gelände werden die zahlreichen Gäste rundum versorgt. Es gibt eine warme Stube, wo die rund 60 Damen hinter der Theke Getränke und bayerische Küchenklassiker servieren. Hier werden gleichzeitig die Athleten geehrt und können Medaillen sowie das beliebte Maskottchen FiLu entgegen nehmen.

Die nächsten Wettkampftage werden noch mehr sportliche Spannung bringen, vielleicht mehr als du erwartest.

Finstterau 2017 Eröffnungsfeier


Informiere dich über weitere Veranstaltungen sowie die sportlichen Ergebnisse und stolzen Gewinner auf: www.finsterau2017.com.


Text: Isabelle Matějka Bilder: Isabelle Matějka

Artikel teilen
MADE

Mehr Raum für Zukunft

Die Unternehmen des Landkreises Freyung-Grafenau stellen sich vor.
Informiere dich einfach und unkompliziert über die Betriebe der Region und entdecke Stellenangebote für verschiedene Fachbereiche.

Zur Stellensuche