Ganz großes Tennis im TC FreyungSports.Geist


Joel Evenari, 1. Vorstand des TC Freyung, und Lothar Dumm, stellvertretender Vorsitzender, sind nicht einfach nur Tennis-Fans.

Schon seit längerer Zeit verfolgen die beiden engagierten Sportler die Imagekampagne #MEHRALSDUERWARTEST des Landkreises Freyung-Grafenau.

„Die Imagekampagne begeistert uns, weil sie die selben Ziele verfolgt wie wir mit unserem Tennisverein“, erklärt Joel Evenari. „Wir als Verein möchten vor allem jungen Leuten zeigen, was für tolle Sportarten es bei uns in der Region gibt.“
Seit längerem kennt Joel den Regionalmanager von Freyung-Grafenau Stefan Schuster und wusste um die Inhalte von MADE. „Natürlich ist es wichtig, den Menschen zu zeigen, dass es großartige Berufe bei interessanten Firmen aus dem Landkreis gibt, aber der Freizeitgedanke ist eben auch wichtig“, meint Lothar.

Die beiden Vorstandsmitglieder sind überzeugt, dass die Imagekampagne gut zu den Zielen des Tennisclubs passt. In Zukunft möchte der Verein daher seine Shirts mit dem MADE-Button bedrucken lassen und diesen ebenfalls auf dessen Website platzieren.

„Das Wichtigste ist, dass man sich gegenseitig unterstützt, gerade in einer Region wie Freyung-Grafenau“, meint Lothar. „Wenn wir uns öffentlich als Tennisverein platzieren, der die Imagekampagne unterstützt, bringt das sicherlich beiden Seiten etwas.“ Und nicht nur das, meint Joel: „Wenn wir als Tennisverein bekannter werden, hat das auch Vorteile für andere Vereine in unserer Nähe – und dies ist wiederum gut für uns. Unser Sport soll auf jeden Fall weiter wachsen.“


Die beiden FRGler wissen, was das Leben in der Region besonders macht: Wenige Städte von der gleichen Größe oder teilweise auch größere sind so gut ausgestattet wie die im Landkreis. „Ich komme ursprünglich aus Düsseldorf und bin sehr dankbar, dass es mich hierher verschlagen hat“, weiß Joel. „Die Aussicht von meinem Haus ist unbezahlbar. Ich habe einen direkten Blick zum Lusen und mag das Gefühl der Weite. Gleichzeitig habe ich in den nahe gelegenen Städten all das, was ich zum glücklich sein brauche. Natürlich gibt es das nicht nur bei uns in der Region, aber die Kombination aus allem macht es so besonders.“

Der Tennisclub arbeitet darauf hin, mehr Menschen für den Sport zu begeistern – und das mit Erfolg: Innerhalb von etwa einem Jahr wuchs die Mitgliederzahl von 125 auf beeindruckende 175. Jugendförderung sieht der Vorstand als wichtiges Standbein für die Zukunft des Vereins: „So wie es eben auch für die Imagekampagne wichtig ist. Ich bin im Stadtrat Freyung und bei uns ist Regionalentwicklung seit einiger Zeit ein wichtiges Thema“, weiß Lothar.

Auch in Zukunft wird der Verein seine intensive Öffentlichkeitsarbeit weiterführen: „Wir hoffen, bald ein eigenes MADE-Plakat für den Tennisplatz zu bekommen. Und am 22. September wird es ein Turnier in Třeboň geben, wohin wir die Landkreismeister aus FRG mitnehmen möchten, um ein gemeinsames Turnier mit unseren Nachbarn zu veranstalten“, berichtet Joel. „Es ist schön zu wissen, dass man von hier aus schnell in die verschiedensten Winkel von Europa fahren kann. Denn das ist es, was es in FRG gibt: MEHR RAUM UND ZEIT.“


Text: Isabelle Matejka Bilder: Isabelle Matejka

Artikel teilen
MADE

Mehr Raum für Zukunft

Die Unternehmen des Landkreises Freyung-Grafenau stellen sich vor.
Informiere dich einfach und unkompliziert über die Betriebe der Region und entdecke Stellenangebote für verschiedene Fachbereiche.

Zur Stellensuche