Für mehr Mobilität im LandkreisFRG.mobil


Im Landkreis Freyung-Grafenau tut sich etwas – gerade in Sachen Mobilität.

Während das Streckennetz für Schüler bereits gut ausgebaut ist, gab es im Jedermannverkehr – also Fahrten außerhalb der Schulzeiten – noch einiges zu tun.

Der Landkreis als Aufgabenträger nahm sich dieser Aufgabe an und eröffnete damit den Landkreis-Bewohnern völlig neue Möglichkeiten.

FRG mobil bietet einen verbesserten sowie schnelleren Personennahverkehr. Angesiedelt im Landratsamt ist FRG mobil die neue Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema Mobilität. Das Team der Mobilitätszentrale informiert zu allen Strecken im Landkreis.

Durch die Integration des Schülerverkehrs in den Linienverkehr können neben den bisherigen Fahrten an Schultagen nun auch Fahrten am Wochenende, an Feiertagen und schulfreien Tagen vermehrt genutzt werden. Mit den neuen Abfahrtszeiten wird die Lebensqualität im Bereich Mobilität erheblich gesteigert.

Rufbusse runden das Angebot ab: Sie verkehren auf Bestellung (Telefonnummer 08551 57319 und 08551 57320 oder via E-Mail an rufbus@lra.freyung-frg.de). Rufbuslinien sind reguläre Linien (bis auf die Linie 100 als zentrale Hauptachse), die außerhalb der regulären Fahrtzeiten genutzt werden können. Die Linie 100 ist die Hauptachse.

Die Anmeldung hierfür muss mindestens eine Stunde vor der gewünschten Abfahrt erfolgen und ist von Montag bis Donnerstag von 8 - 15 Uhr und Freitag von 8 - 12 Uhr. Die Anmeldungen werden maximal 14 Tage im Voraus entgegen genommen.

Der Fokus der Rufbusse wird dabei auf Fahrten außerhalb der Schulzeiten und am Wochenende gelegt. Pro Tag können so sieben Extra-Fahrten angetreten werden. Je nach Nachfrage können Rufbusfahrten zukünftig in reguläre Fahrten umgewandelt werden.

Anschlüsse ohne lange Wartezeiten und im Takt sind nun möglich – auch angepasst an die Bahnverbindungen ab Passau. Ob für Einkäufe, Besuche aller Art oder einem entspannten Nachmittag im Café oder im Nationalpark: FRG mobil bringt die Menschen weiter. So kann das Auto auch einmal in der Garage bleiben.

Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es auf www.freyung-grafenau.de/nahverkehr


Text: Mobilitätszentrale Freyung-Grafenau Bilder: Elena Bene, Mobilitätszentrale Freyung-Grafenau, Isabelle Reihofer

Artikel teilen
MADE

Mehr Raum für Zukunft

Die Unternehmen des Landkreises Freyung-Grafenau stellen sich vor.
Informiere dich einfach und unkompliziert über die Betriebe der Region und entdecke Stellenangebote für verschiedene Fachbereiche.

Zur Stellensuche