Mehr.Wert | MADE in FRG

BUNDESPRÄSIDENT STÄRKT ZUKUNFTSIDEEN Mehr.Wert

Warum das Leben auf dem Land mehr Wert hat und weshalb das auch an den Strukturen der Unternehmen aus Freyung-Grafenau deutlich wird.

Neubau Dittrich und Greipl

Nicht umsonst lautet das Motto des Landkreises MEHR RAUM UND ZEIT: Die Menschen aus Freyung-Grafenau wissen, das neben gut ausgebauten städtischen Strukturen auch die Freizeitgestaltung Platz für Selbstverwirklichung bietet. Dies war vermutlich auch der Grund, warum Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 18. Juli zum Auftakt seiner Reihe „Land in Sicht – Zukunft im ländlichen Raum“ den Landkreis zu seinem ersten Ziel auswählte.

Für den hohen Besuch aus Berlin gab es gleich mehrere Themenschwerpunkte: Heimkehrer, Familienbetriebe im ländlichen Raum sowie E-Mobilität. So standen als herausragende Unternehmen der Region wie Dittrich & Greipl auf der Besuchsliste des Bundespräsidenten.

Dittrich & Greipl steht seit Jahrzehnten für Qualität im Gehäuse- und Gerätebau. 1986 als Blechverarbeitungsbetrieb gegründet, liefert Dittrich & Greipl heute Kundenprodukte für unterschiedlichste Branchen wie der Medizintechnik, der Präzisionsmechanik, dem Maschinen- sowie dem Anlagenbau und weiteren Bereichen.

Mit der Gründung der Schwesterfirma Technagon wurde zusätzlich der Bereich der E-Mobilität ausgebaut. Geschäftsführer Jürgen Greipl setzt mit beiden Unternehmen auf Diversität: Vor Kurzem erhielt Dittrich & Greipl die Zertifizierung in der Medizintechnik.

Besuch des Bundespräsidenten

Daher verwundert es nicht, dass Dittrich & Greipl nicht nur auf dem Gebiet verschiedener Branchen, sondern auch räumlich expandiert: Auf einer Grundfläche von 27000 Quadratmetern entstehen für insgesamt zwölf Millionen Euro in Haus im Wald zwei neue Fertigungshallen, um der großen Auftragslage langfristig begegnen zu können – der Grundstein wird noch in diesem Jahr gesetzt.

Rund 170 Mitarbeiter arbeiten aktuell bei dem renommierten Familienunternehmen, doch in Zukunft soll auch diese Zahl deutlich steigen. „Zehn neue Mitarbeiter könnten wir sofort einstellen, 50 weitere, wenn der Bau der Fertigungshallen beendet ist“, meint Personalleiterin Paula Greipl.

Aus diesem Grund ist die Imagekampagne MEHR ALS DU ERWARTEST auch für die Firmen aus Freyung-Grafenau sehr wichtig. Es gilt, den Menschen in und außerhalb des Landkreises die vorhandenen Karriereleitern und die vielfältigen Aspekte des Landlebens ins Bewusstsein zu rufen.

Gerade Firmen wie Dittrich & Greipl zeigen mit einem Jahresumsatz von über 30 Millionen Euro deutlich, dass es im Landkreis Freyung-Grafenau eines auf jeden Fall gibt: MEHR ALS DU ERWARTEST.


Text: Isabelle Matejka
Bilder: Dittrich & Greipl

Die Vertraulichkeit deiner persönlichen Angaben ist uns sehr wichtig.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kann ich helfen?