Mein Arbeitgeber

Schraml.it

Mein Beruf

Kommunikationselektroniker

Mein Zuhause

Schönbrunn am Lusen, Hohenau

Hans-Günters Geschichte aus FRG

Hans-Günter arbeitet seit mittlerweile 12 Jahren bei Schraml.it. Neben seinem Beruf als Kommunikationselektroniker, betreibt er unter anderem eine eigene Landwirtschaft. Wie Hans-Günter sein Leben im Landkreis gestaltet und warum er nie wieder wegziehen will, verrät er uns im Interview.

Du bist in Freyung geboren. Wie sieht denn deine schulische und berufliche Laufbahn aus?

Ich war bis 1988 an der damaligen Hauptschule in Perlesreut. Danach bin ich nach München gezogen, um bei der Telekom meine 3,5-jährige Ausbildung als Kommunikationselektroniker zu machen. Anschließend war ich in einer anderen Firma, die in der Ex-DDR für die Telekom das neue Netz aufgebaut hat. Danach kamen noch drei andere Unternehmen, bis ich schließlich bei Schraml.it und wieder zu Hause gelandet bin. Inzwischen arbeite ich hier schon seit fast 12 Jahren.

Obwohl du dem Landkreis im Großen und Ganzen treu geblieben bist hast du auch in München gewohnt. Wie war das für dich?

Ich könnte mir nicht vorstellen, nochmal in München zu wohnen. Ich habe das leben dort als sehr hektisch empfunden. Ich wollte auch damals nie auf Dauer dort wohnen bleiben. Ich habe die Ruhe der Heimat vermisst. In München konnte man kaum ein Fenster öffnen. Ich dachte mir schon immer: „Dahoam is Dahoam“.

Durch was zeichnet sich deiner Meinung der Landkreis Freyung-Grafenau aus?

Ich schätze die Ruhe bei uns in der Region sehr. Das ist für mich das Wichtigste.
Auch die Geselligkeit ist ein großer Vorteil, bei uns kennt man sich untereinander. In der Stadt kennst du nicht mal deine Nachbarn. Nach fünf Jahren in München wusste ich: Bei uns daheim ist es am Schönsten.

Wie würdest du deinen Tagesablauf bei Schraml.it einen Laien erklären?

Ein normaler Arbeitstag beginnt um 8 Uhr. Ich kümmere mich hauptsächlich um Firmenkunden und übernehme alles, beginnend mit der Planung über den Einkauf bis hin zum Verkauf. Von der Technik übernehme ich lediglich nur noch 10 Prozent, den Rest erledigen unsere Techniker. Das meiste können wir in der Zwischenzeit direkt über Fernwartung von unserer Geschäftsstelle aus regeln.

Was macht das Unternehmen in deinen Augen zu etwas Besonderem?

Bei uns herrscht stets eine gelassene Atmosphäre. Man kann schon sagen, dass wir ein verschworener Haufen sind (lacht). Bei uns ist der Vorteil, dass jeder Mitarbeiter seinen/ihren eigenen Bereich hat, in welchem er Experte ist. Das heißt, es muss nicht jeder alles können, da wir uns untereinander immer unterstützen.
Jeder kann sich prinzipiell seine Arbeitszeit so legen, wie es am besten passt. Bei uns basiert viel auf Vertrauen. Manchmal mache ich auch an Samstagen Fernwartungen. Dafür gehe ich an anderen Tagen um Mittags heim. Ich hab auch eine Landwirtschaft zu Hause, welche ebenfalls einige Zeit in Anspruch nimmt.

Ah, du betreibst Landwirtschaft im schönen Freyung-Grafenau. Willst du uns darüber etwas mehr erzählen?

Wir halten Wasserbüffel in Schönbrunn am Lusen direkt am Nationalpark Bayerischer Wald. Wir züchten diese aber nicht zur Weiterverarbeitung als Nahrung, sondern übernehmen damit Beweidungen für den Nationalpark. Da gibt es Flächen, welche nicht „zuwachsen“ dürfen. Früher mussten diese immer ausgeschnitten werden. Jetzt erledigen diese Arbeit unsere Wasserbüffel. Über den Winter sind sie daheim bei uns im Stall.
Landwirtschaft haben wir aber schon immer betrieben. Von Highlander, also Hochlandrinder über Gelloway war schon alles dabei. Mittlerweile haben wir acht Wasserbüffel und es werden immer mehr.

Was sind deine Lieblingsorte im Landkreis?

Das ist schwierig, weil es bei uns eigentlich überall schön ist. Ich geh gern in Wirtshaus von Alfred Fisch. Bei uns ist er jedoch bei allseits unter dem Namen „Fischei“ bekannt.
Der Sportverein TSV Spiegelau e.V. darf auch nicht unerwähnt bleiben. Da trainiere ich seit mittlerweile 22 Jahren Taekwondo und Kickboxen. Früher war ich auch auf Wettkämpfen vertreten.
Ein toller Ort befindet sich beim Motorradclub Schönbrunn am Lusen. Da gibt es eine Fläche mit einem Weiher, welche schon zum Nationalpark gehört. Das ist auch da, wo unsere Wasserbüffel sind. Dort ist es wunderschön. Im Sommer kann man sich einfach hinsetzen und die Tiere beim grasen beobachten, das entspannt sehr. Da kann man auch wandern. Viele Menschen kommen jedes Jahr vorbei, um die Wasserbüffel zu besichtigen.

Du betreibst also Kampfsport in deiner Freizeit? Was machst du noch so?

Genau, neben Taekwondo und Kickboxen übe ich auch Hapkido aus. Das schafft einen super Ausgleich zu meinem Job. Bei uns gibt es aktuell 15 Leute, die den Sport auch durchgehend betreiben.
Einer unserer besten Kämpfer ist mittlerweile als Physiotherapeut in Waldkirchen tätig. Wenige wissen, dass er schon Weltmeister, Europameister und mehrfacher Deutscher Meister war.
Darüber hinaus fahre ich, seit ich 18 Jahren bin leidenschaftlich Motorrad. Insgesamt besitze ich vier Fahrzeuge. Vor zwei Jahren habe ich mir dann selbst einen Traum erfüllt: Eine neue, richtig große Maschine.

Gibt es noch etwas, was du aus deiner Heimat erzählen möchtest?

An dieser Stelle muss ich meinen Nachbarn erwähnen. Er ist zusammen mit seiner Frau aus Böblingen in Baden-Württemberg in den Landkreis gezogen. Seine Einstellung war von Anfang an: Ich bin jetzt da und ich mache das jetzt genau, wie es ihr Bayern macht. Er hat sich von Anfang an integriert und hat nach und nach seine ganze Verwandtschaft in den Landkreis geholt. Mittlerweile sind auch Tochter und Sohn hier. Ihm gefällt es sehr bei uns so gut, obwohl er schon viel durch die Welt gereist ist. Er hat beispielsweise auch eine Ferienhaus in Ungarn. Mittlerweile fährt er aber da nicht mehr hin weil er sagt, dass es im Bayerischen Wald viel schöner ist. Das ist doch eine tolle Geschichte, die unsere Gesellschaft und uns Waidler treffend umschreibt.

Meine Tipps für die Region

Gasthaus Alfred Fisch "Fischei"

Zum Standort | Zur Webseite

TSV Spiegelau e.V.

Zum Standort | Zur Webseite

Meine Wasserbüffel

Mein Arbeitgeber

Schraml.it

Schraml.it und es läuft… Ob Ihr Server, Telefonanlage, Datensicherung, das hauseigene Datennetzwerk oder Ihr persönlicher PC.
Wir lösen alle IT Themen mit kompetenter und pragmatischer Art schnell und unkompliziert.

Zur Unternehmenswebseite Zum MADE Profil

Kann ich helfen?